AfD’s Björn Höcke Gets Home Searched Over Hate Speech Allegation

Police officers made a visit at Björn Höcke’s home. The opposition leader in the parliament of the state of Thuringen is accused of having posted hate on social media. What is there to search in a home when the “crime” is committed on the internet? The officers just want to see if Björn Höcke’s words were his own words and not maybe … Lock, a squirrel! It is a classic example of intimidation and government overreach in Merkel’s “best Germany we ever had.” (note: That was her last election campaign slogan.)

2 thoughts on “AfD’s Björn Höcke Gets Home Searched Over Hate Speech Allegation”

  1. Vielleicht wäre ein zweisprachiger Blog, also auf Deutsch und
    Englisch effektiver. Die junge Generation in Deutschland
    kann zwar gut englisch, interessiert sich aber leider kaum
    für Politik, die Älteren, die sich auf Grund ihrer gewachsenen
    Lebenserwahrung für Politik interessieren, haben zumeist
    Probleme mit dem Englischen. Und im Ausland interessiert
    man sich zumeist ohnehin recht wenig um Deutschland.

    Like

    1. Zuviel Arbeit für mich allein. Ich schreib, ab und an auch mal deutsche Texte und hab auch eine deutsche Seite, die ich aber kaum bespiele. Ich fänd es gut, wenn andere einfach meinen Inhalt in ihre Blogs auf deutsch einbauen.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.